Bei welchen Online Casinos kann man mit PayPal bezahlen?

Das Spielen im Casino wird in Deutschland immer beliebter, gleichzeitig gehört PayPal hierzulande zu einer der meist genutzten Bezahlmethoden im Internet. Bei vielen Online Casinos suchen Spieler bisher jedoch vergebens nach einer Möglichkeit, Geld mittels PayPal ein- und auszahlen. Bei welchen Online Casinos kann man mit PayPal bezahlen? Diese Frage möchten wir im Nachfolgenden im Detail erläutern. Außerdem zeigen wir, warum PayPal vor einigen Jahren aus den Online Casinos komplett verschwunden ist und was die Vorteile dieser Bezahlmethode sind. Nachfolgender Liste können Interessierte außerdem die besten Online Casinos mit PayPal entnehmen.

Die besten PayPal Online Casinos

  • Mobile App
    Apple und Android Zeichen
  • Bewertung
    98%
  • Bonus
    2500€
AnbieterBewertungAngebotMobile AppBonusTestberichtZur Webseite
1Das Leo Vegas Logo98%
  • Preisgekrönt
  • Live Dealer
  • 200 Spiele mobile
Apple und Android Zeichen500€Leo Vegas BerichtJetzt spielen!
2Das Lord Lucky Casino Logo in 150*38 Pixel96%
  • Mehr als 2000 Spiele
  • Auszahlungen in wenigen Tagen
  • Merkur Spiele werden angeboten
Apple und Android Zeichen500€Lord Lucky Casino BerichtJetzt spielen!
3Das kleine Betsson Logo94%
  • Bonus mit Freispielen
  • Großes Live Casino
  • Populäre Slots
Apple und Android Zeichen200€Betsson BerichtJetzt spielen!
4Das kleine Mr. Play Logo92%
  • Großzügie Bonusangebote
  • Schnelle Auszahlungen
  • Umfangreiches Live Casino
Apple und Android Zeichen500€Mr. Play BerichtJetzt spielen!
5Das kleine Karamba Logo90%
  • Willkommensbonus mit Freispielen
  • VIP Club verfügbar
  • Mehr als 200 Slots
Apple und Android Zeichen200€Karamba BerichtJetzt spielen!

Darum konnten Spieler lange Zeit nicht mit PayPal im Online Casino bezahlen

Bekanntermaßen war PayPal in den vergangenen Jahren nicht nur einer der meistgenutzten Bezahldienste, um Einkäufe im Online-Auktionshaus Ebay bezahlen zu können. Zwischen 2002 und 2015 war PayPal außerdem Teil des Unternehmens Ebay. Für viele Verbraucher hatte dies zahlreiche Vorteile – jedoch nicht für Casino-Spieler. PayPal zog sich direkt nach der Übernahme nämlich vollständig vom US-Glücksspielmarkt zurück. Zum einen war dies eine Auflage von Ebay, zum anderen wurde das Unternehmen zu dieser Zeit zu hohen Geldstrafen verurteilt, da der Bezahlservice im Rahmen illegaler Casino-Angebote genutzt werden konnte. Seitdem das Unternehmen in 2015 aber wieder seine Eigenständigkeit gewinnen konnte, wurde eine Rückkehr auf den US-Markt bekanntgegeben – allerdings unter strengen Rahmenbedingungen.

Ähnliches gilt für den europäischen Markt, wo die Zahl der Casinos, die online PayPal zur Verfügung stellen, zwar konstant wächst, der Bezahldienst aber längst noch nicht in allen virtuellen Spielhallen vertreten ist. Dies hat unter anderem damit zu tun, dass PayPal hohe Qualitätsanforderungen an das Online Casino stellt. Diese werden zuvor streng überprüft, bevor eine Partnerschaft eingegangen wird. Neben vielen Punkten betrifft dies unter anderem eine Regulierung durch eine unabhängige Behörde des Landes, in dem das Casino ansässig ist. Deutsche Casinos müssen also eine Glücksspiellizenz des Landes Schleswig-Holstein besitzen, um für PayPal überhaupt interessant zu sein. Für Spieler ergibt sich so gleichzeitig der Vorteil, dass die Bezahlmethode PayPal im Online Casino als Qualitätsnachweis gewertet werden kann.

Online Casinos mit Sportwetten stellen eine Ausnahme dar

Online-Glücksspiel und PayPal – einer der bekanntesten Fälle der letzten Jahre betrifft den Sportwettenanbieter bwin. Dieser stellte PayPal lange Zeit als Methode zum Ein- und Auszahlen zur Verfügung, ohne allerdings einen Lizenzvertrag mit PayPal zu besitzen. In der Folge musste er den US-amerikanischen E-Wallet-Dienst von der Liste der Bezahlmöglichkeiten streichen. Sportwettenanbieter, die ein Online Casino Angebot besitzen (oder Online Casinos, die ein Sportwettenangebot besitzen) nehmen ohnehin eine Sonderstellung ein. Denn oftmals kann PayPal zwar für Einzahlungen bei Sportwetten, nicht aber im Online Casino genutzt werden. Für Spieler stellt dieser Fakt meist jedoch keinen Nachteil dar, weil einmal eingezahltes Geld in der Regel für das gesamte Angebot eines Online-Glücksspielanbieters genutzt werden kann.

Der Hintergrund des Pop Ups
Das große Leo Vegas Logo – Das beliebte Casino
JETZT: Neukundenbonus 2500€ & 30 Freispiele
Grüner Haken_2 Benutzerfreundliche App

Setzen Casinos eher auf PayPal oder auf PayPal Alternativen?

Bei welchen Casinos kann man online mit PayPal bezahlen? Diese Frage lässt sich über einen Vergleich der besten Online Casinos schnell beantworten. Wer also auf der Suche nach einem Online Casino ist, dass den Bezahldienstleister im Programm hat, sollte zunächst mehrere Anbieter vergleichen, um anschließend eine Entscheidung treffen zu können. Zu den beliebtesten Online Casinos mit PayPal gehören unter anderem Wunderino, Leo Vegas, DrückGlück, Betsson, das Betway Casino und Casinoclub. Wichtig zu wissen ist außerdem, dass Spieler in der Regel auch den Casino Bonus in Anspruch nehmen können, wenn sie PayPal nutzen. Der Bezahldienst unterscheidet sich in dieser Hinsicht kaum von anderen Einzahlungsmethoden, wie Skrill, Neteller, Banküberweisung oder Kreditkarte.

PayPal im Online Casino ist für Spieler häufig interessant, wenn sie ohnehin bereits ein Konto dort besitzen. In diesem Fall müssen sie sich nämlich nicht erst bei dem Drittanbieter anmelden, ihr Bankkonto mit dem PayPal Konto verknüpfen und eventuell sogar die vollständige Verifizierung durchlaufen. Wenn sie allerdings gerne eine E-Wallet nutzen möchten und bisher nicht bei PayPal angemeldet sind, können Spieler unter Umständen auch auf die Konkurrenz von Skrill oder Neteller ausweichen. Diese werden ebenfalls von einer großen Zahl an Online Casinos angeboten und werden von Spielern als Alternative zu PayPal akzeptiert.

Vor- und Nachteile von PayPal gegenüber anderen E-Wallets

Wie jede Bezahlmethode besitzt auch PayPal sowohl Vorteile als auch Nachteile. Diese werden insbesondere im Vergleich zu den beiden anderen bekannten E-Wallets, Skrill und Neteller deutlich. Gemeinsam ist allen drei, dass sie eine weitestgehend anonyme Bezahlung ermöglichen, da bei der Transaktion keinerlei Bankdaten übertragen werden. Jeder Dienst setzt außerdem eine Registrierung voraus, Nutzer können anschließend selbst entscheiden, ob sie auch ihr Bankkonto oder ihre Kreditkarte mit der Wallet verknüpfen möchten. Es ist allerdings auch jederzeit möglich, Geld per Banküberweisung auf die E-Wallet zu transferieren.

Transaktionen zum Online Casino werden von allen E-Wallets sofort bearbeitet, weswegen das Geld auf dem Spielerkonto meist bereits nach kurzer Wartezeit zur Verfügung steht. Während diese Transaktionen bei PayPal noch kostenfrei sind, können bei Skrill und Neteller bereits Gebühren entstehen. Bei Auszahlungen erheben alle E-Wallets Gebühren, wobei diese mit nur 1 % (max. 10 €) des ausbezahlten Betrags bei Skrill und Neteller deutlich geringer ausfallen als bei PayPal.

  • Mobile App
    Apple und Android Zeichen
  • Bewertung
    98%
  • Bonus
    2500€