Luxus Spielbanken unter tropischer Sonne Logo

Der stille Aufstieg zum tropischen Glücksspiel Mekka

Das Luxus Casinos unter tropischer Sonne LogoDie vietnamesische Quang Ninh Provinz, an der traumhaften Ha Long Bay gelegen, ersucht um eine Genehmigung zum Bau eines gigantischen 2 Milliarden Dollar Casino Resorts. Im Gegensatz zum Nachbarland Kambodscha, was in den Grenzregionen zu Vietnam, Thailand und Laos mit exotischen Casinos zugepflastert ist, steht die Regierung Vietnams dem Glücksspiel skeptisch gegenüber. Gleichwohl es vor allem im Norden des Landes verschiedene Etablissements gibt, die vom Staat reguliert werden, allerdings ist hier der Zutritt ausschließlich für Ausländer erlaubt.

Casinos mit Palmen und Sandstrand als Wirtschaftsmotor

Trotz der nicht einfachen Geschichte entwickelt sich die Perle am Pazifik zu einem Hotspot für Urlauber aller Art und punktet mit Sicherheit und landschaftlicher Vielfältigkeit. Ein Luxus Hotelcasino Resort würde neben Backpackern, Abenteuertouristen und Erholungssuchenden auch vermehrt die wohlhabenden asiatischen Touristen ansprechen. Schließlich ist zwischen Singapore und Macao nichts dergleichen verfügbar.

Die nördliche Küstenprovinz im Distrikt Van Don ersucht aus diesem Grund beim Vorsitzenden des städtischen Volkskomitees Nguyen Duc Long um eine Erlaubnis, ein Casino Projekt anzuschieben, in einem Ausmaß, was das fernöstliche Tropenparadies de facto so noch nicht bewerkstelligt hat. Laut lokalen Nachrichtenagenturen wurde das Thema Ende 2018 in einer umfassenden Online-Konferenz zwischen der Regierung und den 63 vietnamesischen Provinzen besprochen.

Das für Großprojekte dieser Art zuständige Ministerium für Planung und Investitionen und andere zuständigen Behörden in der Hauptstadt Hanoi prüfen die Planung rund um das Investitionsvolumen.

Fakten zum gigantischen Casinobau der Vietnamesen

Das Van Don Casino Resort umfasst eine Fläche von über 2.500 Hektar Land mit Beach und allem anderen, was eine Luxusherberge sonst noch so benötigt. Die Entwickler dieser Hotelanlage planen mit einer 2 Milliarden Dollar Investition und wollen neben einer prunkvollen Spielbank verschiedene luxuriöse Hotelzimmer, Villen und Bungalows errichten.

Des Weiteren sollen verschiedenste Unterhaltungsmöglichkeiten rund um das Resort entstehen mit lokalen gastronomischen Einrichtungen und weltberühmter Spitzengastronomie. Dem Vergnügungstempel soll es an nichts fehlen, Roulette, Black Jack und Spielautomaten werden die Salons schmücken, und freilich wird das unter Asiaten beliebte Kartenspiel Baccarat einen exklusiven Bereich erhalten.

Planungsphase und Umsetzung mit staatlicher Glücksspiellizenz

Die erste Bauphase sollte bereits im ersten Quartal 2019, unmittelbar nach dem vietnamesischen Neujahrsfest, dem Tết Festival, beginnen. Zuerst wird das Gelände, welches direkt am Ozean liegt, erschlossen, und dann wird mit dem ersten Spatenstich Vietnams Megaprojekt ins Rollen gebracht. In Betrieb gehen soll der gesamte Komplex voraussichtlich im ersten Quartal 2022. Alle Planungen sind darauf ausgerichtet, in vier Jahren die ersten Hotel- und Casinogäste begrüßen zu können.

Casinos als wichtiger Steuerzahler

Die Provinz Quang Ninh und die Kasino-Investoren ersuchen die Regierung derzeit um eine 50-jährige Glücksspiellizenz für den Casinobetrieb, die kurz vor Jahresende vor dem Abschluss steht. Sobald das Hotel mit seinem Casino und Entertainment Angeboten voll in Betrieb ist, garantieren die Betreiber bis zu 250 Milliarden vietnamesische Dong (ca. 11 Millionen US-Dollar) zusätzlich zu den Steuerabgaben zur Weiterentwicklung des Landes bereitzustellen.

Ein wichtiges Wirtschaftszentrum Nordvietnams

Bis Ende 2018 hat die Wirtschaftszone Quang Ninh ein Investitionskapital von mehr als 36 Milliarden VND in die Infrastruktur von Van Don eingebracht, das entspricht etwa 1,5 Milliarden US-Dollar. Zu den jüngsten Entwicklungsprojekten gehören unter anderem der Van Don International Airport und der Highway Ha Long – Van Don.

Beide Maßnahmen verbinden die starke Wirtschaftsregion mit Hanoi und bieten internationalen Gästen einen bequemen Zugang in die Wirtschaftszone, die zugleich mit malerischen Landschaften Urlauber anlockt. Schließlich gehört die angrenzende Ha Long Bay, auf Deutsch die Bucht des absteigenden Drachens, aufgrund ihrer Schönheit und ästhetischen Einmaligkeit schon seit den 90er Jahren zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Auch für die einheimische Bevölkerung wird Casinospielen möglich

Der vietnamesische Premierminister Nguyen Xuan Phuc hat erst unlängst ein Luxus Resort als Casinoprojekt auf der traumhaften und größten Urlaubsinsel Vietnams, Phu Quoc, bestätigt. Es ist geplant, dass der Hotel und Casino Komplex im Jahr 2021 seine Pforten öffnet. Ihn zeichnet eine Besonderheit aus, es wird die erste Glücksspielstätte des südostasiatischen Landes sein, in welcher auch vietnamesische Bürger spielen dürfen. Bis vor Kurzem war es ihnen untersagt, in lokalen Casinos, gemäß des nationalen Glücksspielgesetzes, zu spielen.

Im Januar 2017 unterzeichnete der vietnamesische Premierminister eine neue Glücksspiel-Verordnung, die es Einheimischen erlaubt, während einer dreijährigen Testphase in ausgewählten Casinos zu spielen. Sollte die Auswertung des Probelaufs der Regierung zusagen, könnte das Gesetz dauerhaft geändert werden. Somit würden vietnamesische Staatsangehörige Zugang zu den Spielbanken ihres Landes erhalten.

Wer sich schon mal auf seinen Vietnam Urlaub mit Erholung und Glücksspiel im Gepäck vorbereiten möchte, findet im 888 Casino exklusive Spieltische und exotische Online Slots mit einer Prise fernöstlichen Spielvergnügens.