Sweden Flagge

Schwedens Glücksspielmarkt öffnet seine Pforten

Sweden FlaggeDie schwedische Glücksspielbehörde – Spelinspektionen hat bekannt gegeben, dass insgesamt 116 Lizenzen für den neu regulierten Markt des skandinavischen Landes vergeben wurden. Mehr als die Hälfte aller Konzessionen gingen an Casinoanbieter und Wettveranstalter im Internet, nur ein Bruchteil umfasst ländliche Spielhäuser. Die Betreiber von Glücksspielbetrieben können bereits seit Monaten Glücksspiellizenzen beantragen. Der Zertifizierungsprozess ist seit Ende November 2018 am Laufen und hat die ersten Genehmigungen zur Eröffnung bereits zum Jahresanfang vergeben. Die Lizenzbedingungen umfassen weit mehr als ein Liquiditätscheck und Überprüfung der Sicherheitsstandards. Schwedens Spielaufsicht legt ebenso großen Wert auf verantwortungsbewusste Glücksspielunternehmen, die sich für Suchtprävention und zeitgemäße Spielschutzmaßnahmen engagieren.

Durch Neuregulierung zu mehr Sicherheit in der iGaming-Sparte

Das neue schwedische Glücksspielgesetz ist am 1. Januar 2019 in Kraft getreten, nachdem die skandinavische Regierung mehrere Jahre damit verbracht hatte, eine zeitgemäße Gesetzgebung auszuarbeiten. Vergleichbar mit Deutschland gab es verschiedene Lager in den Regierungskreisen, die zwar die wachsende Nachfrage und Notwendigkeit einer Regulierung von offline und online Casinos gesehen haben, aber keinen gemeinsamen Konsens finden konnten. Trotz teilweise großer Differenzen werden nun in Schweden Casinos unter der Aufsicht einer staatlichen Kontrollbehörde reguliert und lizenziert.

Auch wenn es erst seit wenigen Monaten möglich ist, dass sich Glücksspielanbieter für das umfassende Lizenzverfahren bewerben können, so haben bereits 62 Internet Casinos eine gültige Lizenz erhalten. Die Reform war zwingend notwendig, um die international agierenden Casino Seiten zu kontrollieren und deren Einnahmen zu versteuern. Hinzu kommt, dass in Schweden Spielbanken auf Kreuzfahrtschiffen seit jeher sehr beliebt sind, so wurden auch in diesem Bereich längst überfällige Konzessionen vergeben.

Schwedens staatliche Spielbank rüstet sich gegen die Konkurrenz

Das staatseigene Online Casino Svenska Spel hat sein Programm bereits umfassend für alle Spieler erweitert. Nicht nur das ein Rundum-Sorglos-Paket vom Lotto über Rubbellose und verschiedenen Wettvariationen angeboten wird, auch die Online Slots und Live Spiele der besten Provider sind verfügbar. Die Auswahl offeriert unter anderem Spielautomaten von Microgaming, NetEnt und Yggdrasil Gaming. Damit bietet Schwedens staatliches Spielangebot den renommierten Lizenznehmern einen harten Konkurrenzkampf.

Die Erwartungshaltung ist in diesem Punkt groß, viele schwedische Spieler auf der lokalen Plattform begrüßen zu können, denn Seriosität und ein Maximum an Sicherheit sind hier in jedem Fall gewährleistet. Bereits im Vorfeld der Marktöffnung hat sich Schwedens Glücksspiel Staatsunternehmen Know-how aus dem eigenen Land ins Haus geholt. Mit der weltweiten Nummer Eins in puncto Live Casino Software bietet auch das Svenska Spel, über das Stockholmer Unternehmen Evolution Gaming, Spielerlebnisse in Echtzeit an.

Besondere Maßnahmen zum Spielerschutz

Nach vielen Debatten wurde nun endgültig eine staatliche Lösung gefunden, um vor allem schwedischen Spielern einen regulierten Rahmen für sicheres Glücksspiel bieten zu können. Aktuell wird an einem Pull-System gearbeitet, um vergleichbar mit den bekannten Regulierungsbehörden aus Malta und Großbritannien Selbstsperren umsetzen zu können. Ziel ist es, Spieler, die einen Selbstausschluss in Betracht ziehen nicht nur umfassend zu beraten, um gegen eine mögliche Spielsucht vorzubeugen, sondern Sperren konsequent durchzuführen.

Entscheidet sich ein Spieler dazu, eine Selbstsperre bei einem der in Schweden aktiven Online Casino zu beantragen, soll der Zugang bei allen anderen Lizenznehmern, für einen bestimmten Zeitraum ebenfalls umgesetzt werden. Sollte ein Casinoanbieter dieser Aufforderung nicht nachkommen drohen empfindliche Bußgelder, die bis zu 10 Prozent des Jahresumsatzes umfassen können.

Viele bekannte Namen der Branche kommen aus Schweden

Neben strengen Lizenzauflagen, die schwedische Online Casinos zu erfüllen haben, schlägt ein Steuersatz auf Glücksspiele in Höhe von 18 Prozent zu Buche, was zumindest mittelfristig die Auszahlungsquoten auf dem Glücksspielmarkt beeinflussen könnte. Bekannte Marken aus der Casino-Welt, deren Ursprung in Schweden zu finden ist, haben ihre Lizenzen längst erhalten. Dazu gehören unter anderem Mr. Green, Betsson, Cherry und Leo Vegas. Gerade das Betsson Casino als Lokalmatador erfreut sich derzeit an zahlreichen neuen Mitgliedern auf dem Heimatmarkt. Auch von Deutschland aus können Spieler auf die attraktiven Spielangebote mit allerhand Vergünstigungen zugreifen.