Eine Casino Leuchtreklame ist hier zu sehen

Aufklärung: Warum Casinos erst ab einem Alter von 21 zugänglich sind

Eine Casino Leuchtreklame ist hier zu sehenNoch immer herrscht große Verwirrung um die Frage, ab welchem Alter ein Casino eigentlich zugänglich ist. Tatsache ist allerdings, dass dies je nach Land variieren kann. Auch in Deutschland gibt es unter den einzelnen Bundesländern Unterschiede. So kann in einigen Regionen schon mit 18 Jahren das Casino betreten werden und in anderen erst ab 21. Worauf das zurückzuführen ist und welche Alternativen es gibt, soll aufgeklärt werden.

Abweichung der Altersbeschränkung nach Land und Regionen

Bekanntlich gilt man in einigen Ländern der Welt erst mit 21 Jahren als volljährig. Dies ist beispielsweise in Amerika und Kanada der Fall, weshalb Glücksspiel hier grundsätzlich erst mit 21 Jahren ausgeführt werden darf. Anders sieht es allerdings in Deutschland aus. Die Volljährigkeit erreicht man hier bereits mit 18 Jahren. Dennoch wird man bei einer Reise durchs Land damit überrascht, dass viele Casinos den Zutritt erst ab 21 genehmigen.

Diese Regelung unterscheidet sich unter den einzelnen Bundesländern. In Baden-Württemberg und Bayern wird man beispielsweise kein Casino finden, welches schon ab 18 Jahren zugänglich ist. Das liegt vor allem daran, dass man in diesen Bundesländern vor geraumer Zeit auch erst mit 21 als volljährig galt. In Casinos ist dieses Gesetz bis heute in Kraft. Im restlichen Teil Deutschlands gibt es in der Regel keine Schwierigkeiten, das Casino schon mit 18 Jahren betreten zu dürfen.

Unter 21? Ausweichen auf Spielhallen und Online Casino möglich

Viele landbasierte Spielhallen erlauben den Zutritt bereits ab einem Alter von 18 Jahren. Das ist darauf zurückzuführen, dass Spielhallen im Gegensatz zu Casinos recht klein sind und ausschließlich Spielautomaten im Angebot haben. Wichtig ist es dennoch, sich hier ausweisen zu können und die Volljährigkeit bereits erreicht zu haben. Glück hat man als junger Spieler auch in Online Casinos.

Die allgemeine Vorschrift lautet hier, dass das 18. Lebensjahr erreicht worden sein muss, um sich ein Konto erstellen zu können. Wenige Online Casinos schreiben ein Mindestalter von 21 Jahren vor. Völlig unmöglich ist dies allerdings nicht, vor allem, wenn der Betreiber seinen Sitz in den Vereinigten Staaten hat.

Falschangaben können hart bestraft werden

Wer noch nicht volljährig ist, sollte keinesfalls auf die Idee kommen, in einem Online Casino falsche Angaben zu machen. Spätestens wenn es zu einer ersten Auszahlung kommt, wird die Identität des Spielers nochmals geprüft und die Wahrheit wird ans Licht kommen. Es handelt sich dabei um eine Straftat, die nicht nur mit der Sperrung des Kontos endet, sondern auch zu einer Anzeige führen kann.

Bei der Altersvorgabe handelt es sich schließlich nicht bloß um eine Regelung, die vom Casino aufgestellt worden ist, sondern die weltweit gesetzlich festgehalten ist. Mit dem Glücksspiel sollte man daher unbedingt warten, bis man das 18. Lebensjahr erreicht hat und vorher maximal mit Freunden und Familie privat zocken. Dafür kann es immerhin keine rechtliche Bestrafung geben.

Fazit: Volljährigkeit ist Pflicht

Warum sind Casinos ab 21? Nun, unterm Strich muss man also nicht unbedingt 21 Jahre alt sein, um im Casino teilnehmen zu können. Online Casinos bieten hier wahnsinnig große Vorteile. Alternativ haben Spieler ab 18 Jahren landesweit Zutritt zu klassischen Spielhallen, in denen eine Auswahl an Spielautomaten wartet. Minderjährige dürfen offiziell nicht spielen, können aber natürlich zum Beispiel bei einem privaten Pokerabend mit Freunden schon mal in den Genuss kommen.

Die nachfolgende Spielbank legt großen Wert auf richtige Angaben bei der Registrierung und sieht wie andere Online Casinos auch eine Bestrafung vor, sollte das Gesetz der Volljährigkeit umgangen werden. Volljährigen Spielern steht zumindest hier nichts im Wege, weshalb eine große Auswahl an Spielen und stundenlanger Spaß auf diese wartet!

Post Button