Der ETF Casino Automat

Warum Casinos nicht verboten werden: Das große Rätsel

Der ETF Casino AutomatAußerhalb der Glücksspielfanatiker fragt man sich nicht unberechtigt, warum Casinos nicht eigentlich längst verboten sind. Schließlich liest man immer wieder von steigenden Fällen der Glücksspielsucht, die schwerwiegende Folgen mit sich bringen kann. Nicht nur der Verlust des Geldes, sondern auch der Familie und Freunde ist damit verbunden.

Gründliche Sicherheitsmaßnahmen der Casinos sind die Antwort auf die entscheidende Frage. Sorgt ein Anbieter sich um das Wohl der Spieler, gilt dieser als sicher und vertrauenswürdig. Ob das allerdings dabei hilft, die Zahl der Suchterkrankungen zu reduzieren?

Die Gefahren der Spielsucht

Spielsucht gilt als anerkannte psychische Krankheit, die vor allem auch deutsche Bürger schon seit vielen Jahren betrifft. Das Phänomen dahinter kann leicht nachvollzogen werden, man sich als häufiger Glücksspieler in einem niemals endenden Teufelskreis befindet. Eine Abhängigkeit entsteht beim Glücksspiel schneller als man denken mag. Der Reiz darin, weiterzuspielen, nachdem erst einmal ein Gewinn erzielt worden ist, ist selbstverständlich groß.

Von Verlusten, die zwischen den seltenen Gewinnen gemacht werden, geraten durch die Glückshormone, die beim Klirren der Münzen und ertönenden Jingles bei einem Gewinn blitzschnell in Vergessenheit. Das man sich beim regelmäßigen Spielen ungeheuer schnell in Schulden stürzen kann, ist nicht unbekannt. Geht das eigene Geld aus, wenden sich Suchtspieler häufig an Freunde und Familie, wobei auch die Beziehung fix den Bach herunter gehen kann, da bekanntlich bei Geld die Freundschaft aufhört. Als Angehöriger ist es umso wichtiger, Maßnahmen zu ergreifen, um den Betroffenen aus der Situation hinaus zu helfen.

Anonyme Beratungsstellen und Sicherheitsmaßnahmen sollen das Risiko senken

Es lässt sich heute kaum ein seriöses Online Casino finden, dass nicht bereits auf der Startseite auf Rufnummern und Beratungsstellen einer anonymen Spielsuchtberatung verweist. Immer häufiger sind informative Texte zu diesem Thema auf den Portalen verfasst und es wird mit dem Slogan “Verantwortungsbewusstes Spielen” geworben. Hat ein Casino damit allerdings wirklich die Kontrolle über den Spieler?

Nicht wirklich. Zwar werden in vielen Spielbanken online zahlreiche Möglichkeiten gestellt, für das eigene Spielerkonto Sicherheitsmaßnahmen einzurichten, doch der Wille dafür muss vom Spieler selbst kommen. Dieser hat zum Beispiel die Wahl, bei einigen Anbietern ein tägliches, wöchentliches oder auch monatliches Einzahlungs- und Auszahlungslimit festzulegen. Darüber hinaus lassen sich Einstellungen finden, die eine Sperrung bestimmter Spiele ermöglichen oder zeitliche Einschränkungen für die Spielaktivität festigen können.

Der Spieler selbst hat allerdings jederzeit die Möglichkeit, diese Einstellungen wieder aufzuheben. Das heißt im Endeffekt, dass ein Spieler zunächst einmal die notwendige Verantwortung für sich selbst besitzen muss, um diese Maßnahmen zu nutzen. Bei Suchtkranken ist jedoch gerade dies meist die größte Hürde.

Glücksspielverbot in Deutschland bringt rein gar nichts

In Deutschland ist es offiziell, dass das Angebot von Glücksspielen im Internet untersagt ist. Dieser Gesetzgebung weichen deutsche Online Casinos jedoch gekonnt aus, indem sie ihren Sitz in einem anderen europäischen Staat ansiedeln. Besonders beliebt unter Unternehmen dieser Branche ist zum Beispiel Malta. Glücksspiel ist hier legal, und um eine Lizenz der maltesischen Glücksspielbehörde zu erhalten, muss der Betreiber lediglich einige Voraussetzungen erfüllen.

Das europäische Gesetz besagt wiederum, dass allen europäischen Bürgern die Inanspruchnahme von Dienstleistungen online aus anderen Mitgliedstaaten genehmigt ist. Deutsche Spieler können so ohne Probleme weiterhin am Glücksspiel online teilnehmen. Die deutschen Behörden haben keine Chance, sich gegen dieses Gesetz zu stellen und Spieler zu bestrafen. Das europäische Gesetz steht immerhin über dem landeseigenen und setzt sich vor dem Gericht durch.

Fazit: Der gute Wille ist zumindest da

Betreiber von Online Casinos setzen sich verstärkt für das Problem der Spielsucht ein und stellen viele Möglichkeiten bereit, diese zu steuern. Unterm Strich können diese allerdings rein gar nicht bewirken, wenn der Spieler selbst nicht mitspielt und die Gefahr erkannt hat. Der deutsche Staat selbst kann sich nicht gegen Casinos, die im Ausland betrieben werden, durchsetzen und hat dadurch keinen weiteren Einfluss auf das Glücksspielverbot. Wie beim folgenden Anbieter festgestellt werden kann, kann Glücksspiel allerdings auch auf friedlicher Basis sicher und seriös, und sogar nur zum reinen Spaß an der Freude durchgeführt werden.

Post Button