Ein Bild mit zwei Assen 2

Welche Auswirkung hat iGaming und Co. auf den Alltag?

Ein Bild mit zwei Assen 2Es ist unbestritten, dass die faszinierenden Online-Glücksspiele heutzutage eine überaus große Rolle in der Freizeitgestaltung einnehmen. Dabei spielen nicht unbedingt mehr Menschen als noch vor Jahren – schließlich üben Rennbahnen und die allseits beliebten Lottospiele seit mehr als einem Jahrhundert ihren Reiz aus. Allerdings hat sich durch die Legalisierung von Online Casinos und Wettangeboten in Europa und zunehmend auch weltweit, das Glücksspiel zu großen Teilen ins Internet verlagert. Obwohl es immer wieder Argumente gegen das Spielen im Netz gibt, sollte die positiven Effekte keineswegs ausgeklammert werden.

Welchen Nutzen hat die Gesellschaft von Internet Spielbanken?

Die Online Casinos, in denen Spieler aus Deutschland ihr Glück suchen, um einen Jackpot zu knacken oder mit der richtigen Strategie beim Online Poker den Pot zu gewinnen, zahlen alle fleißig Steuern an die hiesigen Finanzämter. Dadurch unterstützten die Anbieter die Wirtschaft, und darüber hinaus werden zusätzlich zu den Steuereinnahmen Arbeitsplätze geschaffen. Sofern der Staat das Online-Glücksspiel und dessen Anbieter selbst reguliert und lizenziert, hat es jede Regierung selbst in der Hand, Gesetze zu erlassen, die den Spielerschutz nachhaltig sicherer machen.

Ein weiterer Aspekt ist die Verknappung des stationären Marktes. Mit einer Vielzahl von Spielstätten, die mancherorts das Stadtbild prägen, werden Menschen bei ihren alltäglichen Abläufen mit Spielautomaten und anderen Echtgeldspielen indirekt konfrontiert. Obwohl die Kontrolle der Spielverordnung mit strengen Regularien umgesetzt wird, bleibt die Verfügbarkeit greifbar. Das Internet ist natürlich ebenso omnipräsent und durch eine staatliche Spielaufsicht mit klarer Gesetzgebung umfassend zu regulieren. Durch Netzsperren und eindeutige Vorgaben werden damit Spielpausen, Einsatzlimits und Co. auf einen Schlag über alle Anbieter hinweg umgesetzt.

Das regulierte Spielvergnügen im Netz ist sehr attraktiv

In Deutschland wird nun seit vielen Jahren debattiert, eine staatliche Lösung zur Regulierung von Glücksspielanbietern zu finden, und mittlerweile sind sogar erste Fortschritte erkennbar. Schließlich ist es in EU-Ländern legal, im Casino online zu spielen, sofern der Betreiber durch eine EU-konforme Konzession, ausgestellt von einer staatlichen Behörde, die in einem EU-Mitgliedsstaat ansässig ist, verfügt.

Für den Freizeitausgleich an Online Slots daddeln oder ein paar Runden Blackjack spielen, ist im Zeitalter von Smartphones in den eigenen vier Wänden möglich und verlangt von keinem Spieler, eine lokale Spielhalle aufsuchen zu müssen. Die Konditionen sind beim Online Anbieter deutlich attraktiver und obendrein ist die Auswahl viel größer.

Ausschluss von Minderjährigen

In der heutigen modernen Gesellschaft hat sich das Glücksspiel zu einer Art virtuellen Kulturgut entwickelt, denn das Spielabenteuer im Casino, hat sich längst zu großen Teilen ins Internat verlagert. Es ist also kein Wunder, dass Minderjährige ebenso den Weg zu den digitalen Glücksspielseiten finden. Es ist deshalb umso wichtiger, eine staatliche Kontrolle durchzuführen, um Standards des Jugendschutzes bei allen Betreibern durchzusetzen.

Es steht völlig außer Frage, dass in Europa lizenzierte Online Casinos, minderjährigen Spielern die Registrierung verweigern und zur Registrierung eines Spielerkontos Namen, Alter und Anschrift überprüfen. Allerdings besteht nach wie vor die Möglichkeit, sich als volljährig auszugeben und durch weitere falsche Angaben zumindest einen Account zu registrieren.

Andererseits haben sich Online Casinos verpflichtet, die Zahlungsinformationen eines jeden Spielers zu verifizieren, indem unter anderem eine Ausweiskopie sowie eine aktuelle Rechnung vom Telefonanbieter oder einer Nebenkostenabrechnung eingereicht werden muss, bevor eine Auszahlung überhaupt möglich ist.

Auswirkungen für den stationären Markt

Deutsche Spielotheken haben immer mehr zu kämpfen – der Boom von einst ist längst vorbei, die Besucherzahlen sind rückläufig, das Online-Glücksspiel hat einfach mehr zu bieten. In den Vereinigten Staaten spürt man zumindest in den Casinos von Las Vegas nichts davon, das Entertainment und das gesamte Flair zieht immer noch jährlich Abermillionen Menschen an.

Allerdings haben viele Indianer-Gemeinschaften zunehmend mit der amerikanischen Legalisierung von Online-Spielcasinos zu kämpfen. Die einst mittellose Bevölkerung in den Indianerreservaten hat seit der Glücksspiel Genehmigung in den 80er Jahren Milliarden erwirtschaftet, und ihr Dasein ist nahezu komplett auf Casinobetriebe aufgebaut.

Viele Indianer haben dadurch in der Gastronomie und im Hotelgewerbe Arbeitsplätze gefunden, die nun zunehmend gefährdet sind. Letzten Endes sind Online-Glücksspiele einfacher zugänglich und bieten teils bessere Gewinnchancen für kleinere Einsätze, was die Attraktivität zusätzlich verstärkt. Exzellente Bedingungen bietet das moderne Lord Lucky Casino für Online-Spieler aus Deutschland an.