Ein Bild vom Leo Vegas Roulette 3

Die Entwicklung des Glücksspiels trägt einen Namen: Las Vegas

Ein Bild vom Leo Vegas Roulette 3Das erste Casino wurde Anfang der 40er Jahre in Las Vegas eröffnet, doch erst gut 20 Jahre später startete die Metropole durch und ist seit diesem Punkt nicht mehr aus der Szene des Glücksspiels wegzudenken. Mit rund 1.400 Spielbanken gilt Las Vegas als das Highlight, das ein wahrhafter Casinogänger zumindest einmal in seinem Leben erlebt haben muss. Wie es zum Hype um den weltbekannten Vegas Stripe kam und was die Besucher der blinkenden Highstreets schätzen, sollte man unbedingt einmal in Erfahrung gebracht haben. Die Aufklärung folgt.

Der Aufbau der Casinometropole hat einen langsamen Start hingelegt

Schon in den 30er Jahren erklärte man das Glücksspiel in Las Vegas als legal. Der Aufbau des ersten Casinos, welches in Verbindung mit einem Hotel eröffnet worden ist, startete allerdings erst in den frühen 40er Jahren. Erste Größen kamen in den 60er Jahren zustande. Zu dieser Zeit investierten viele Mafia Clans ins Geschäft und sorgten einige Jahre später für viel Aufruhr, zahlreiche Verhaftungen und Schließungen von Casinos. Erst zum Ende des 20. Jahrhunderts wandelte die Stadt ihren Ruf zu dem, was man heute über die Metropole sagt – Unterhaltung auf hohem Niveau.

Auch wenn Besucher im Durchschnitt große Mengen an Geld verlieren, sind hier die größten Jackpots von Einzelpersonen geknackt worden. ein Amerikaner schaffte es, einen Jackpot von sage und schreibe rund 40 Millionen US-Dollar einzukassieren. Wichtig ist in jedem Fall, sich beim Besuch von Las Vegas zuvor ein festes Budget einzuplanen. Wer eine Pechsträhne landet und sein gesamtes Geld verliert, wird es schwer haben in der Stadt, da auch Hotels, Restaurants sowie sämtliche Einkaufsmöglichkeiten ihren Preis haben.

Hochwertige Casinos, die jährlich Milliarden von Besuchern anziehen

Jedes Jahr zieht es laut veröffentlichten Zahlen gut 40 Millionen Besucher nach Las Vegas, die in einem der unendlich vielen Casinos ihr Glück auf die Probe stellen. Spricht man in Zahlen, können heute mehr als 130.000 Spielautomaten und 4.000 Spieltische vorgefunden werden. Diese sind auf ungeheuer große Casinos verteilt, die vor Luxus und Glamour nur so strahlen. Zu den bekanntesten und größten Casinos, die sich weltweit einen Namen machen konnten, zählen zum Beispiel

  • Casino Bellagio
  • Tropicana Las Vegas
  • Flamingo Las Vegas
  • und das Casino Venetian

Neben der Vielzahl von Casinos steckt noch viel mehr hinter Las Vegas

Las Vegas ist eine Großstadt in Nevada, die heute rund 560.000 Einwohner zählt. Natürlich ist das Hauptmerkmal der Stadt das Geschäft des Glücksspiels und der Spielbanken. Alles ist hier auf Luxus, Geld, Glamour und natürlich reichlich schöne Frauen ausgelegt. Besucher aller Welt werden von diesen Faktoren in Massen angezogen und können das Abenteuer 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr durchgehend genießen.

Anfang des 21. Jahrhunderts hat die Stadt allerdings auch große Investitionen in Shoppingzentren und andere Freizeitaktivitäten getätigt. So gibt es heute in Las Vegas noch wesentlich mehr zu erleben als glamouröses Nachtleben und stundenlanges Zocken. Auch wenn man hier eher weniger auf Familien mit Kindern trifft, sind die Möglichkeiten für einen Familienurlaub zu dieser Zeit durchaus gegeben.

Können Online Casinos mit dem originellen Flair aus Las Vegas standhalten?

Sicherlich liegen Welten dazwischen, direkt vor Ort in Las Vegas ein reales Glücksspiel-Highlight zu erleben und von Zuhause oder unterwegs auf dem Bildschirm zu zocken. Nichtsdestotrotz gibt es heute viele Spielbanken, die äußerst elegant ausgelegt sind und mit erstklassigen Live Casinos eine ordentliche Atmosphäre bieten, die einem Ausflug nach Las Vegas nahekommt.

Der folgende Anbieter hat sich mächtig ins Zeug gelegt, Spielern eine einmalige Erfahrung zu bieten. Zumindest die Vorbereitung auf den Tag X, an dem es endlich einmal auf den glamourösen Vegas Strip geht, lässt sich hier hervorragend genießen.

Post Button